TuS Sundern 1886 - Fußball

Team News

U13 berichtet

01.10.2017

Zwei Spiele über die wir heute berichten:

Zum einen das Viertelfinale im Kreispokal am vergangenen Donnerstag bei der JSG Müschede/Herdringen. Ein Spiel mit zwei Gesichtern. Nach 10 Minuten lag man bereits 2:0 in Führung und hatte das Spiel eigentlich im Griff. Doch der Trainer der Müscheder schien in der Kabine die richtigen Worte gefunden zu haben. Nur 5 Minuten nach Wiederanpfiff fiel der Anschlusstreffer. Weitere 5 Minuten später glichen die Müscheder verdient aus. Sie hatten die Verunsicherung der TuS-Mannschaft knallhart ausgenutzt. Doch eine Reaktion folgte wieder 5 Minuten später, mit dem 3:2 Führungstreffer für unsere Jungs. Doch das Spiel blieb heiß. Unsere Jungs teilweise unsicher und unkonzentriert, machten sie sich das Leben selbst schwer. Ruhe kehrte bei den mitfiebernden Eltern erst nach dem 4:2 wenige Minuten vor Schluss ein. Zwar konnten die Müschede mit einem Strafstoß in der 60. Minute noch auf 4:3 herankommen, doch direkt danach folgte der Abpfiff. Puuuhh... aus einer souveränen Führung wurde eine Zitterpartie. Nun geht's im Halbfinale am 19. Oktober gegen die JSG Freienohl/Oeventrop.

Zum anderen berichten wir vom 4. Saisonspiel, dem Heimspiel gegen den BSV Menden. Angesichts der bevorstehenden schweren Aufgaben gegen den Tabellenführer Weißtal, die Spielfreunde Siegen und den FC Iserlohn, wollte man hier möglichst nochmal 3 Punkte mitnehmen. Doch da hatten die Mendener Jungs etwas dagegen und waren bei Anpfiff schon voll auf der Höhe. Und so fiel in der ersten Minuten bereits das 1:0 für Menden. Diesem einen blöden überflüssigen Gegentor liefen unsere Jungs dann bis zum Abpfiff hinterher. Zwar hatte man viele Chancen doch es stand immer ein gegnerisches Bein, der Torwart oder der Pfosten im Weg. Die Mendener konzentrierten sich im Spiel auf ein aggressives Pressing und ihre schnellen Jungs im Sturm, die immer für Kontermöglichkeiten gut waren. Das Spiel wurde dann immer hitziger. Der Schiri hatte alle Hände voll zu tun, für Ruhe und Frieden auf dem Platz und der Mendener Trainerbank zu sorgen.
Und so endete das Spiel mit 0:1. Schade, hier wäre auf Grund der Chancen ein Unentschieden drin gewesen, vielleicht auch mehr.

Am kommenden Samstag folgt das nächste Heimspiel gegen den noch ungeschlagenen Tabellenführer aus Weißtal. Toi toi toi Jungs!

zurück...