Team News

Damen berichten

25.10.2017

TuS Sundern – TuS Dotzlar  8:2 (3:1)

Am heutigen regnerischen Sonntag empfingen die Damen vom TuS Sundern den TuS Dotzlar. Die Richtung war klar definiert: Gegen den Tabellenletzten mussten drei Punkte eingeholt werden, um den Vorsprung zum Tabellenkeller weiter auszubauen. Hierbei galt es, das Spiel nicht auf die leichte Schulter zu nehmen. Wenngleich der TuS Sundern von Beginn an die spielbestimmende Mannschaft war, wurden auch heute die Torchancen zunächst nicht konsequent genutzt. Auf nassem Untergrund taten sich die TuS-Damen anfänglich sehr schwer. Die Kontrolle über den Ball fiel schwer, Pässe kamen ungenau und der Torabschluss wurde nur erfolglos gesucht. Ferner hat die Torfrau der gegnerischen Mannschaft weitere Torschüsse gut pariert und somit die Anzahl an Toren geringer gehalten.
Erst in der 27. Spielminute traf Alice Tolle nach kurzem Alleingang und sehenswertem Schuss aus etwa 20 Metern Distanz. Dies sollte der Dosenöffner für die TuS-Damen sein. Jetzt ging es Schlag auf Schlag. In Minute 35. war es Teresa Renzo, die einen Freistoß zum 2:0 verwandelte.
In der 36. Spielminute traf Alice Tolle unglücklich zum 2:1 in das eigene Tor.  Davon ließen sich die TuS-Damen nicht beirren und nur zwei Minuten später, war es erneut Teresa Renzo, die zum 3:1 einnetzte.
Die Halbzeitansprache von Trainer Neuhaus fiel positiv und motivierend aus, richtete sich an das Potenzial der Mannschaft und die nun weiterhin dringlich erforderliche Chancenauswertung. Ein 3:1 soll nicht der Endstand gewesen sein.
In der 51. Spielminute erhöht Ann-Cathrin Gerths zum 4:1 nach Pass in die Tiefe durch Alice Tolle.
Die Gegenspielerinnen kamen selten gefährlich vor das Tor, konnten aber in der 55. Minute auf ein 4:2 verkürzen.
Teresa Renzo war weiterhin in Tor-Laune und erhöht nur zwei Minute später nach Hereingabe von Melanie Gößel auf 5:2. In der 70. Spielminute schnürt Teresa Renzo ihr 4er-Pack zu.
Paula Keggenhoff und Johanna Siepe sollten in der 71. Spielminute nochmal frischen Wind bringen - Johanna Siepe kam für Veronika Polo und Paula Keggenhoff für Teresa Renzo auf den Platz.
Ann-Cathrin verließ in der 76. Minute unter Schmerzen den Platz und Trainer Neuhaus brachte Chantal Haubold.
Monise Kraft und Johanna Siepe zeigten ein anschauliches Zusammenspiel.
Nach Pass von Monise Kraft traf Johanna Siepe in der 80. Minute zum 7:2. In der letzten Spielminute, nach Schickpass in die Tiefe von Johanna Siepe, brachte Monise Kraft den verdienten Endstand von 8:2.
Durch die Anzahl an weiteren Chancen und der geschlossenen Mannschaftsleistung, hätte das Ergebnis auch noch deutlicher ausfallen können. Nichtsdestotrotz können sich die TuS-Damen über drei wichtige Punkte freuen.

Aufstellung:
Marianna Cuceli, Lisa Klute, Ann-Cathrin Gerths (76’ Chantal Haubold), Veronika Polo (71’ Johanna Siepe), Melanie Gößel, Vicky Ashölter, Teresa Renzo (71’ Paula Keggenhoff), Alice Tolle, Monise Kraft, Lisa Tillmann, Lisa de Boer, (Carolin Schumann, Jacqueline Siewers, Wiebke Pieringer)

zurück...