TuS Sundern 1886 - Fußball

Fußball News

TuS Sundern verleiht Peppi La Rocca Gedächtnispreis

26.06.2017

Als neue feste Institution des Röhrtal-Cups, hat der TuS Sundern und die Fam. La Rocca letztes Jahr den Peppi La Rocca Gedächtnispreis ins Leben gerufen. Wir möchten hierdurch den viel zu früh verstorbenen Trainer Peppi La Rocca in lebendiger Erinnerung behalten.
 
Im jeweiligen C-Jugend Turnier wird von den Trainern aller teilnehmenden Mannschaften der beste Spieler des Turnier bestimmt, dieser bekommt den Gedächtnispokal und einen Geldpreis (100.-€) für seine gesamte Mannschaft verliehen.
Weiterhin wird einer lokalen, sozialen Einrichtung ein Spendenbetrag über 400.-€ zur Verfügung gestellt. In diesem Jahr der Verleihung, wurde
Stationäres Hospiz Raphael /Hospiz-Stiftung Arnsberg Sundern

http://hospiz-stiftung.vorschau-online.de/index.php/stationaeres-hospiz-raphael.html

von Familie La Rocca ausgewählt.

Der TuS Sundern und Familie La Rocca bedanken sich ganz besonders bei der Firma A.L.S Allgemeine Land- und Seespedition aus Hüsten, die den
Gedächnispreis durch Ihre Spende ermöglicht haben.
 
Zur Person:
 
Peppi ist Italiener und am 25.5.1972 in Arnsberg geboren, er spielte von klein auf Fußball in seinem Wohnort Hachen. Von dort wechselte er als F-Jugendtrainer nach Langscheid. Anschließend spielte er in Langscheid, Wennigloh und Hachen Fußball. Bevor er 2005 als Trainer nach Sundern kam war er in Stockum Spielertrainer der 2. Mannschaft. Beim TuS Sundern trainierte er dann von klein auf die Mannschaft, in der sein Sohn Gian Luca spielte. Die letzten 8 Jahre war Peppi sehr schwer an Krebs erkrankt, hat aber trotzdem nur dann ein Training verpasst, wenn er stationär im Krankenhaus lag. Ansonsten hat er bei Wind und Wetter und unter starken Schmerzen und Nebenwirkungen der Medikamente jedes Training mit Herzblut durchgeführt. Der Fußball hat ihm sehr sehr viel Kraft gegeben! Er wollte nie gegen den Krebs verlieren. Er hat immer gesagt; ich kämpfe um jede Sekunde, die ich länger bei meiner Familie und bei meinen Fußballjungs bleiben kann. Diesen Kampf hat er gewonnen!!
 
Der TuS Sundern hat mit Peppi einen hervorragenden Trainer verloren, aber auch einen wirklich guten Freund. Seine Frau Melanie und die beiden Kinder Gianluca und Lorena, den liebevollen Familienvater. Aus diesem Grund ist es den Dreien so wichtig, das Peppi nicht in Vergessenheit gerät.
Der Peppino La Rocca Gedächtnispreis soll daher an seinen Namensgeber als guten Trainer, viel mehr jedoch an seine lebensfrohe, zuvorkommende und kämpferische Persönlichkeit erinnern.

 

zurück...